Header_Städte

Heilwasser und Gartenpracht begrüßen Sie in Bad Langensalza

Mit der Entdeckung der Schwefelquellen im Jahr 1811 begann die Entwicklung Bad Langensalzas als Kurort. Neben dem heilenden Schwefelwasser werden seit Mitte der 1990er Jahre am heutigen Standort der Friederiken Therme ein natürliches Trinkheilwasser und wohltuende Sole zu Tage gefördert.

Neben den wohltuenden Schätzen der Natur glänzt Bad Langensalza mit seiner denkmalgeschützten Altstadt, den Themengärten sowie traditionsreichen Festen. Aber auch der Nationalpark Hainich mit dem Baumkronenerlebnispfad ist in der direkten Umgebung.

Entdecken Sie mit uns die Sehenswürdigkeiten der Gartenstadt Bad Langensalza:

Besuchen Sie das Stadtmuseum im Augustinerkloster

Das Stadtmuseum befindet sich im ehemaligen Augustinereremitenkloster. Von der ursprünglichen gotischen Anlage sind noch der Kirchturm, Teile des Ostflügels mit einer spätgotischen Kapelle, Reste des Westflügels und des Kreuzganges erhalten. Wer den Augustinerkirchturm während des Museumsrundganges besteigt, erhält zur Belohnung einen Panoramablick auf die Stadt und Umgebung. Stadtmuseum im Augustinerkloster

Das Stadtmuseum befindet sich im ehemaligen Augustinereremitenkloster. Von der ursprünglichen gotischen Anlage sind noch der Kirchturm, Teile des Ostflügels mit einer spätgotischen Kapelle, Reste des Westflügels und des Kreuzganges erhalten. Wer den Augustinerkirchturm während des Museumsrundganges besteigt, erhält zur Belohnung einen Panoramablick auf die Stadt und Umgebung.

Bad Langensalza_Panorama

Tauchen Sie ein ins Heilwasser der Friederiken Therme

Die Friederiken Therme ist das Herzstück der Kur- und Wellnessangebote von Bad Langensalza. Basierend auf natürliche ortsgebundene Heilmittel und hochwirksame weitere Naturprodukte finden die Gäste sowohl im therapeutischen Bereich, als auch in der Bade- und Saunalandschaft überzeugende Angebote.

Therme_kurgesellschaft

Erklimmen Sie den Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich

Der Baumkronenpfad befindet sich an der Thiemsburg im südöstlichen Teil des Weltnaturerbes Hainich. Die Anlage besteht aus einem 40 Meter hohen Baumturm und dem Pfad. Der Baumturm reicht bis über die Baumkronen und bietet egal zu welcher Jahreszeit weite Aussicht über das Thüringer Land. Der eigentliche Pfad, der sich über eine Länge von 530 Metern erstreckt, beginnt in 10 Metern Höhe und führt den Besucher in einem weitem Bogen zurück zum Turm, wo er in einer Höhe von 24 Metern wieder ankommt.

Baumkronenpfad

Flanieren Sie in der Gartenstadt Bad Langensalza

Die liebevoll gestalteten und gepflegten Gärten und Parkanlagen sind einer der schönsten Gründe, die einen Besuch Bad Langensalzas zu einem ganz besonderen Erlebnis werden lassen. Die große Vielfalt der Gärten mit ihren unterschiedlichen Themen bietet Erlebnis und Erholung in einem.

Hier sehen Sie alle Parks und Gärten auf einen Blick:

  •     Arboretum
  •     Botanischer Garten
  •     Japanischer Garten
  •     Kurpark
  •     Rosengarten
  •     Magnoliengarten
  •     Schlösschenpark
  •     Stadt-Umland-Garten
  •     Naturgarten des BUND
  •     Traco Park

Bad Langensalza_Garten

letzte Änderung: 05.02.2015