Archäologischer Radweg

Neues Aushängeschild für Thüringer Radtourismus
Zwei Förderbescheide hat Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee kürzlich an die Landrätin des Kyffhäuserkreises, Antje Hochwind, übergeben. Das Geld fließt in den Neu- und Ausbau eines weiteren, knapp acht Kilometer langen Teilabschnitts des touristischen Radwegs „Weg in die Steinzeit“. Damit soll eine Verbindung zwischen der archäologischen Ausgrabungsstätte Bilzingsleben (Landkreis Sömmerda) und der Barbarossahöhle bei Rottleben im Kyffhäuserkreis geschaffen werden. Das neue Teilstück soll spätestens Ende 2020 befahrbar sein.

letzte Änderung: 09.06.2016